Erweiterungsverfahren des Flughafens Düsseldorf

Der Flughafen Düsseldorf hatte zuerst am 16.02.2015 einen Antrag auf Erweiterung der Betriebsgenehmigung gestellt. Dieser wurde von der Genehmigungsbehörde (Verkehrsministerium NRW) zur Nachbesserung zurückgegeben und am 29.02.2016 erneut gestellt.

Damit ist ein umfangreiches Planfeststellungsverfahren verbunden, das an dieser Stelle nicht vollständig wiedergegeben werden soll. Der vollständige Antrag kann auf der Flughafen-Homepage eingesehen werden: Antragsunterlagen

Gegen den neuen Antrag des Flughafens konnten wir mit allen Initiativen über 40.000 Einwendungen sammeln, rd. 70% stammen von BgF. Auch der Schulterschluss mit allen 10 Anlieger-Kommunen und der Auftritt unseres Rechtsanwaltes Prof. Karsten Sommer aus Berlin zeigen der Landesregierung und den Behörden die Stärke der Gegenwehr.

Dass der Minister angekündigt hat, dass vor 2022 keine Entscheidung ergehen werde, ist sicherlich auch unser Erfolg. Vielen Dank daher allen Unterstützern. Unsere Gegner setzen wie immer darauf, dass uns die Puste ausgeht.

Auf den folgenden Seiten soll auf verständliche Weise aufgezeigt werden, was der Flughafen tatsächlich will und was das für die Anwohner bedeuten würde – wenn der Antrag denn genehmigt würde.