Am Düsseldorfer Flughafen geht in der letzten Zeit einiges durcheinander. Hier nur einige Beispiele aus den letzten Tagen und Wochen:

Durch Flughafen-Chaos in Düsseldorf: Urlauber verpassen Flugzeug und bleiben auf Kosten sitzen
http://rtlnext.rtl.de/cms/durch-flughafen-chaos-in-duesseldorf-urlauber-verpassen-flugzeug-und-bleiben-auf-kosten-sitzen-4121205.html

Chaos am Gepäckband – Koffer am Düsseldorfer Flughafen unbeaufsichtigt
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/flughafen-duesseldorf-viele-koffer-bleiben-unbeaufsichtigt-aid-1.6998412

Verspätung – Niki-Airbus in Düsseldorf falsch beladen
Ein A321 von Niki musste in Düsseldorf zwei Mal beladen werden. Zuerst hatte ein Dienstleister die Koffer einzeln eingeladen, dann waren jedoch Container gefragt.
http://www.aerotelegraph.com/niki-airbus-in-duesseldorf-falsch-beladen

Und als ob das noch nicht genug gewesen wäre, zeigt die Auswertung der Seite „Flugbewegungen während der Nachtflugbeschränkungen“, auf der die Bezirksregierung Düsseldorf die Ausnahmegenehmigungen für Starts nach 22 Uhr und für Landungen nach 23:30 bzw. 24:00 Uhr am Flughafen Düsseldorf veröffentlicht, dass im ersten Halbjahr 2017 NEUN Flugzeuge ohne Erlaubnis der Luftaufsicht auf dem Flughafen Düsseldorf gestartet bzw. gelandet sind. Anscheinen hat man nun vollkommen den Überblick verloren.
(http://www.brd.nrw.de/verkehr/nachtflugbeschraenkung_duesseldorfer_flughafen/flugbewegungen/index.html )

 

ST 802 Landung 01.01.2017 23:35 nicht genehmigt
LH 409 Landung 02.05.2017 05:59 nicht genehmigt
HG 3287 Landung 07.05.2017 23:43 nicht genehmigt
AB 110P Landung 08.05.2017 23:12 nicht genehmigt
XQ 731 Start 19.05.2017 22:06 19.05.2017 21:51 nicht genehmigt
HG 3081 Landung 20.05.2017 23:34 nicht genehmigt
AB 106P Landung 25.05.2017 23:22 nicht genehmigt
AB 114P Landung 19.06.2017 23:09 nicht genehmigt
HG 7515 Landung 30.06.2017 23:31 nicht genehmigt
HG 3161 Landung 21.07.2017 23:30 nicht genehmigt

ST=Germania, LH=Lufthansa, HG=Niki, AB=Air Berlin, XG=Sun Express D

Dazu Christoph Lange, 1. Vorsitzender der BÜRGER GEGEN FLUGLÄRM:

„Wenn ein solches Durcheinander schon jetzt, bei 47 Flugbewegungen pro Stunde, auftritt, um wie viel größer würde das Chaos bei einer Genehmigung der beantragten 60 Flugbewegungen pro Stunde sein? Unsere jahrelangen Aufzeichnungen belegen eindeutig, dass ab 37 FB auf der Hauptbahn die Kapazitätsgrenze des Flughafens Düsseldorf erreicht ist. Mehr Flugbewegungen verursachen mehr Verspätungen. Der Flughafen behauptet zwar stets, dass es andere Gründe für die Verspätungen gäbe, aber selbst der flughafeneigene Gutachter entlarvt dies als Lüge, indem er feststellt, dass die Korrelation zwischen der Gesamtzahl der Flugbewegungen pro Tag und den Nachtlandungen bei 0,82 bis 0,85 liegt (der Maximalwert ist 1). Und dass sich bei gleichen Zweibahnstunden und bei 60 statt 47 geplanten Flugbewegungen die Verspätungen abbauen werden, das glaubt nicht einmal ein Grundschüler in der ersten Klasse.“